Lage der syrischen Flüchtlinge bleibt besorgniserregend

Krankheit, Kälte und kein Weg zurück

von Lina Koch, 16.12.2014

Die Lebensumstände der syrischen Flüchtlinge im Libanon bleiben Besorgnis erregend. Zwei Angelegenheiten wiegen in diesen Wochen noch schwerer als im Rest des Jahres: Der nahende Winter und die unzureichende Versorgung chronisch Kranker stellen die helfenden humedica-Teams vor eine besondere Herausforderung und benötigen schnelles Handeln.

Dem Winter schutzlos ausgeliefert

Unisolierte Rohbauten, keine wärmende Kleidung, nur hier und da mal ein alter unzureichender Heizkörper: Das ist in diesen Tagen die Realität für mehr als eine Million syrische Flüchtlinge im Osten des Libanons. Nach der Flucht aus ihrer Heimat, bei der Viele nicht mehr als ihr eigenes Leben retten konnten, stellt der nahende Winter die nächste Herausforderung dar. Laut der Vorhersage von Meteorologen soll es in diesem Winter besonders kalt werden. Minusgrade und Schneefall inklusive.

Hier den Beitrag weiterlesen.